Wähle meine Nummer und zahle!

Du bist so zerstreut und denkst oft an damals? Heute stehst du zwar mit beiden Beinen im Leben aber viele Dinge stören dich, die du leider nicht verändern kannst.

Du kannst dich selbst nicht mehr leiden, weil du keine männliche Ausstrahlung besitzt.

Jeder Tag ähnelt den vergangenen Tag irgendwie. Deine Frau geht auch öfter allein weg.

Ob sie einen anderen hat? Die ganzen Fragen lassen dich nicht zur Ruhe kommen.

Was wäre wenn? Wenn deine Frau einen anderen Liebhaber hat?

Du Tritts vor dem Spiegel und ziehst deine Hose runter. Autsch, oh Gott, was ist das?

Spätestens jetzt merkst du was du bist, ein Versager!

Wenn du Frauen deine Aufmerksamkeit schenken möchtest, dann musst du Geld dafür bezahlen, dass dich Frau überhaupt wahr nimmt.

Du hast was entdeckt, was dich glücklicher macht? Wenn du dein Geld deiner Herrin schenkst?

Diese Erniedrigung die du erlebst dabei ist sehr prickeln für dich. Du fühlst dich als Versager, als Memme, klein Pimmel Träger, Zahlsklave, Arsch….

Ich kann nur lachen über dich Pfeife!

Los ruft mich an und zahlt, denn was anderes könnt ihr doch gar nicht.

 

Domina Mercedes

2 Gedanken zu “Wähle meine Nummer und zahle!

  1. Sehr geehrte Dame, so einer Aufforderung kann ich mich nicht wiedersetzen.
    Ihre Aura ist überwältigend, ihre Stimme lässt einen brodelnden Vulkan erkalten. Ich spüre immer noch ein prickeln über mein Rücken wandern. Ich bin ihnen so maßvoll verfallen und glücklich sie getroffen zu haben.
    Ich verehre sie sehr! Mit gesenktem Hauptes
    Zahlsklave Burkard

  2. Mein Geld gehört ihnen Domina Mercedes. Ich gebe ihnen alles was ich habe, denn das ist mein Weg und sie tun ihr übriges. Machen sie mich fertig!
    Drecksau Jörg

Schreibe einen Kommentar

*

Zur Werkzeugleiste springen