Harte Bestrafung!

                               Bastonade!

Die Bastonade wird mit einem hierfür geeigneten Schlaginstrument auf die bloßen Fußsohlen der betreffenden Person ausgeführt. Die Schläge erfolgen im Normalfall in den Bereich des weichen Fußgewölbes zwischen Ferse und Ballen. Meist kommen hierbei Gerte oder Rohrstock, aber auch flexible Gegenstände wie Riemen, Kabel oder Ruten zum Einsatz.

Es setzt ein sehr intensives empfinden ein, das sich durch den ganzen Körper zieht, wenn man die Bastonade an den üblichen stellen verabreicht.

Die zu schlagende Person wurde und wird bei allen regional verschiedenen Ausprägungen grundsätzlich in der körperlichen Bewegungsfreiheit soweit eingeschränkt, dass es dieser nicht möglich ist, in Erwartung der Schlageinwirkung oder im Schmerzreflex die Füße aus der Stellung zu bewegen oder den Körper aus der Position zu bringen.

Hierdurch sollen vor allem die Wirkung der Strafe sichergestellt sowie ernstere Verletzungen bei der betreffenden Person vermieden werden, die bei Bewegungen der Füße unabhängig vom Schlaginstrument durch fehlgehendes Auftreffen der Schläge eintreten können.

Auswirkungen der Bastonade:

Durch die Bastonade wird eine besonders intensive Schmerzwahrnehmung ausgelöst, da die menschlichen Fußunterseiten aufgrund der hohen Dichte an Nervenzellen eine sehr hohe Schmerzsensibilität aufweisen.

Der bei der Ausführung unter Verwendung von Rohrstock, Gerte oder anderen flexiblen Instrumenten von geringem Durchmesser von der betroffenen Person wahrgenommene Schmerzreiz wird zumeist als schneidend, stechend oder beißend, nachwirkend häufig als brennend beschrieben. Der ausgelöste Schmerz ist hierbei nicht auf die punktuelle Einwirkungsstelle auf den Fußbogen beschränkt, sondern strahlt unterschwellig in den gesamten Körper aus.

Dieser Effekt entsteht, da der längsseitig unter der Fußsohle entlang führende und durch die Schlageinwirkung in den Fußbogen unmittelbar tangierte Schienbeinnerv den Reiz unmittelbar in den zentralen Ischaznerv weiterleitet und dieser von dort aus reflexartig in die übrigen Körperregionen ausstrahlt.

Eine Züchtigungsform der sehr strengen Erziehung!

Masochismus – Sadismus – Selbstaufgabe

Der gelbe Onkel wird dich zum Singen bringen!

Zu diesen Themen dürfen sich nur Hartgesottene melden.

Spinner bzw., Fakes bekommen meine Ablehnende Haltung zu spüren!

 

Domina Mercedes

2 Gedanken zu “Harte Bestrafung!

  1. Nach der Bestrafung habe ich schon sehr lange vergeblich gesucht. Sie sind meine Erleuchtung Domina Mercedes! Ich bin ein Masochist der die harte Erziehung braucht!
    Mit voller Konsequenz schalteten sie mein Hirn aus. Klasse! Eine gnadenlose Sadistin steckt in ihnen. Ich möchte meine Seite mit ihnen mehr ausbauen. Super geile Gesprächsführung!
    Lieben Gruß von Dirk

    • Hallo Dirk,
      ich habe mich sehr über deine Zeilen gefreut! Du weißt selbst am besten was dir gut tut. Du spürst ob man dich versteht oder nicht. Der Masochist wird an seine Grenzen geführt und das ohne Codewort!
      So konntest du mich als wahre Sadistin Kennenlernen.

Schreibe einen Kommentar

*

Zur Werkzeugleiste springen